Woche 2 - Tag 1

Goodbye food coma!

shutterstock_423743896

Fühlst Du Dich besonders nach dem Mittagessen schlapp und müde und möchtest einen rekordverdächtigen „Powernap“ hinlegen? Oft locken uns der Italiener nebenan, die Dönerbude gegenüber oder der Bäcker um die Ecke für ein schnelles Essen. Fettige und reichhaltige Speisen, wie paniertes Schnitzel, Pasta mit Sahnesauce, Burger, Braten oder Pizza, liegen allerdings schwer im Magen und benötigen viel Energie um verdaut zu werden. Diese fehlt dann für Deine Konzentration bei der Arbeit.

Gerade wenn Du mit Deinen Kollegen gemeinsam die Mittagspause verbringen möchtest, diese aber Auswärtsessen gehen oder Du keine Zeit hattest Dein Essen vorzubreiten, haben wir hier ein paar Tipps für Dich, die Du beachten solltest:

  1. Bevorzuge Gerichte mit viel Gemüse: gegrilltes Fleisch oder Fisch mit Gemüse, Curry mit Reis, Salate oder Suppen.
  2. Meide fettreiche Gerichte, wie z.B. Frittiertes, mit Käse überbackenes oder Gerichte mit Sahnesauce.
  3. Verzichte auf kohlenhydratreiche Beilagen wie Brot mit Kräuterbutter oder Pommes.
  4. Werfe einen Blick auf die Zubereitungsart und scheue nicht die Bedienung zu fragen. Begriffe wie überbacken, gratiniert, paniert, knusprig oder im Teigmantel deuten auf Kalorienreiches hin.
  5. Trinke zu Deinen Speisen ausschließlich Wasser (am besten ein Glas vor dem Essen).
  6. Und dann genieße Deinen Lunch und die Pause, kaue ordentlich (mind. 30x), um Deine Verdauungsorgane zu entlasten.

Wenn Du nicht ständig Auswärtsessen möchtest und es vermeiden willst von ungesunden Leckereien gelockt zu werden, eignen sich leichte Gerichte wie Salat im Glas, Curry mit Reis, Quark mit Obst oder Gemüsesticks, welche Du einfach von Zuhause mitnehmen kannst.



Tipp bewerten: