Login

Neuer Kunde? Hier registrieren.

Registrieren

Neues Kundenkonto anlegen

Ich bin schon registriert. Login

Geschenk

Wie funktioniert die 100% Geld-zurück-Garantie?

Wenn Du eine Box bestellst, kannst Du diese „testen“ und die Produkte für Tag 1 und 2 ausprobieren.
Gefällt es Dir aus irgendeinem Grund nicht, kannst Du die Box kostenlos an uns zurückschicken. Wir überweisen Dir den vollen Geldbetrag zurück.

Fairer Deal oder? Dann gleich los.

Superfood Box Wählen

Ernährung

Welchen Einfluss hat die Darmgesundheit auf unsere Immunabwehr?

shutterstock_267653561Unser Lebensstil, insbesondere Ernährung, hat einen erheblichen Einfluss auf die Darmmikrobiota, die wichtige Barrierefunktionen reguliert und schließlich so zur Funktion des Darm-assoziierten Immunsystems beiträgt. Das Darm-assoziierte Immunsystem, kurz GALT, stellt die größte Ansammlung an Immunzellen dar: bis zu 70% befinden sich in der intestinalen Mukosa. GALT kann pathogene Mikroorganismen abwehren und gleichzeitig tolerant für Nahrungsmittelantigene und nützliche Mikroorganismen machen.1 Auch die Bakterien der Darm-Mikrobiota haben großen Einfluss auf unsere Immunabwehr:

  • Abbau von Schadstoffen
  • Produktion von Vitaminen
  • Abwehr von Krankheitserregern
  • Immunmodulation2


Beeinflussung des Immunsystems über den Darm

Die Zufuhr von Nährstoffen in adäquater Menge spielt daher eine wichtige Rolle für die Funktion der Immunabwehr. Dadurch wird beispielsweise die Produktion und Erneuerung von zellulären und humoralen Bestandteilen des Immunsystems ermöglicht. Vitamine und Spurenelemente haben eine immunmodulatorische Wirkung:

  • Zink und Selen: notwendig für die Funktion von natürlichen Killerzellen
  • Eisen: Einfluss auf die Antikörperproduktion
  • Vitamine B6, B12, C, E und D: Unterstützung der normalen Immunfunktion

Wie man bereits daran erkennen kann: eine abwechslungs- sowie nährstoffreiche Ernährung ist unabdingbar für unsere Gesundheit und die Funktion unserer Immunabwehr.

Studien zufolge kann man zudem die Zusammensetzung der Darmmikrobiota gezielt verändern, um positiven Einfluss auf die Gesundheit zu nehmen:

Präbiotika

Präbiotika stellen eine Möglichkeit dar, um die Zusammensetzung positiv zu beeinflussen, beispielweise Inulin. Dieser fördert das Wachstum von Laktobazillen und Bifidobakterien und wird heutzutage zur Prävention und Therapie zahlreicher Krankheiten, wie Pilz-, Atemwegs- und Harnwegsinfektionen eingesetzt.3 Inulin gehört zu der Gruppe der Ballaststoffe (unverdauliche Kohlenhydrate). Ballaststoffe dienen als Nahrung für unsere Darmbakterien, die die Barrierefunktion stärken und dafür sorgen, dass Krankheitserreger erfolgreich verdrängt werden.

Probiotika

Eine weitere Möglichkeit ist die Gabe von lebenden Bakterien, den sog. Probiotika. Diese können unsere Darmmikrobiota bei der Abwehr von Krankheitserregern unterstützen, indem sie Makrophagen aktivieren und Produktion antimikrobieller Substanzen sowie der mukosalen Schleimproduktion anregen. Eine Metaanalyse mit insgesamt 14 Studien zeigte, dass Probiotika statistisch signifikant die Infekthäufigkeit der oberen Atemwege senken können.4

Zusammengefasst

Das Darm-assoziierte Immunsystem (GALT) ist das größte Kompartiment des Immunsystems. Dabei unterstützt die Mikrobiota zusätzlich die Abwehr von Krankheitserregern. Studien belegen, dass ballaststoffreiche Ernährung sowie die Gabe von Probiotika Einfluss auf die intestinale Zusammensetzung sowie die Barrierefunktion haben und somit das Immunsystem gezielt beeinflussen können.

UpGreatLife-Tipp: Unsere leckeren „Inner Balance Powder“ mit Inulin und Flohsamenschalen und das neue „Coco Fit Powder“ mit Zink und Kokosmehl eignen sich hervorragend zur Unterstützung der Darmgesundheit. Beide Produkte findest Du in unserem Shop.

Quellen

1Meuer S. Probiotika und Immunsystem. Beilage CME, 6(1), 2009.

2Meuer S. Thieme-Refresher Ernährungsmedizin – Probiotika in Prophylaxe und Therapie. Thieme, Stuttgart 2006.

3Bischoff SC. Probiotika, Präbiotika und Synbiotika. Thieme, 1. Auflage, Stuttgart 2009.

4Hao Q, Lu Z, Dong BR et al. Cochrane Database Syst Rev. (9):CD006895, 2011.


Dominika

Dominika ist unsere Ernährungswissenschaftlerin, die nicht nur mit viel Sorgfalt die UpGreatLife Produkte zusammenstellt, sondern uns außerdem hier auf dem Blog mit Hintergrundwissen zum Thema Ernährung versorgt. Dabei sind ihr fundierte und validierte Aussagen besondern wichtig und es gibt keinen Artikel, der nicht mindestens auf eine Studie verweist.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.