Login

Neuer Kunde? Hier registrieren.

Registrieren

Neues Kundenkonto anlegen

Ich bin schon registriert. Login

Geschenk

Wie funktioniert die 100% Geld-zurück-Garantie?

Wenn Du eine Box bestellst, kannst Du diese „testen“ und die Produkte für Tag 1 und 2 ausprobieren.
Gefällt es Dir aus irgendeinem Grund nicht, kannst Du die Box kostenlos an uns zurückschicken. Wir überweisen Dir den vollen Geldbetrag zurück.

Fairer Deal oder? Dann gleich los.

Superfood Box Wählen

Bewegung

Run, Baby, Run: Top Jogging-Tipps für mehr Leistung

Top_Tipps_Joggen

Im Artikel „So fängst Du das Laufen an“ haben ich Dir meine Top Tipps für den Jogging Einstieg an die Hand gegeben. Nun wird es etwas fortgeschrittener! Wenn Du schon regelmäßiger Läufer bist und Dich noch verbessern möchtest, aber auch, wenn Du gerade erst am Anfang bist, wirst Du die folgenden Tipps für ein regelmäßiges Lauftraining sicherlich hilfreich finden:

  1. Geradeaus schauen
    Klingt vielleicht banal, aber Dein Körper wird es Dir danken: Versuche während des Joggens nicht nach unten auf Deinen Füßen zu schauen, sondern den Blick circa 10 Meter vor Dir zu halten. Hast Du Deine Augen auf das, was vor Dir ist, anstatt auf Deinen Füßen, bleiben Deine Schultern in einer gesunden und entspannten Position. 
  2. Trinke ausreichend Wasser
    Auch dieser Tipp ist vielleicht nicht neu für Dich, aber man kann es kaum oft genug betonen: Achte darauf, vor und nach dem Laufen ausreichend zu trinken. Denn durch die Anstrengung und das Schwitzen, verliert Dein Körper nicht nur Flüssigkeit, sondern auch Mineralien. Trinke 30-60 Minuten vor dem Joggen ein großes Glass Wasser und danach ebenso.
  3. „Tracke“ Deine Fortschritte 
    Es gibt viele Apps, Uhren und andere Wearables, die Dir ermöglichen, Dein Training zu tracken. Sie helfen Dir, Deine Zeit, Strecke, Distanz, Durchschnittsgeschwindigkeit und auch Deinen Puls im Blick zu haben – ein digitales Tagebuch sozusagen. Es ist nicht nur interessant die eigene Leistung nachvollziehen zu können und Verbesserungen zu erkennen (was übrigens zusätzlich motiviert), das Tracken hilft Dir außerdem, Dich selbst besser kennen zu lernen.
  4. Drinnen nur mit 0,5%
    Ist das Wetter schlecht oder magst Du es grundsätzlich lieber, auf dem Laufband zu joggen? Dann versuche das Laufband immer auf 0,5% oder 1% Steigung zu stellen, da diese Steigung näher an das Laufen in der Natur herankommt.
  5. Die Leistung zusätzlich steigern
    Schaffst Du es 30, 45 oder sogar 60 Minuten im ”Steady State” Tempo zu joggen? Super!! Versuche doch einmal vom aeroben Bereich wegzugehen und im anaeroben Bereich zu experimentieren. Das könnte zunächst ein unangenehmes Gefühl geben, aufgrund des Sauerstoffmangels, aber genau so soll es auch sein. Lasse Dich davon also nicht abschrecken. Intervalltraining im anaeroben Bereich steigert Deine Leistung zusätzlich. Versuche beispielsweise 10 Runden wie folgt zu machen: 30 Sekunden Sprint (maximale Arbeit) + 60 Sekunden gehen.

Micha

Micha ist ehemalige Olympiaschwimmerin und heute erfolgreiche Personaltrainerin in Berlin. Klar, dass sie daher bei UpGreatLife für alles rund um Trainings und Workouts zuständig ist. Sie stellt unter anderem das Übungsprogramm für den digitalen Coach zusammen und versorgt uns hier auf dem Blog mit wertvollen Tipps und Wissen zum Thema Sport und Fitness.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.